Reisebericht III: Europatour Sommer 2018

Für mich ist Europa selbstverständlich, weil es uns das Reisen ermöglicht und ich die Vielseitigkeit des Kontinents sehr zu schätzen weiß. Im letzten Sommer bin ich mit zwei Freundinnen mit Bus, Bahn und Auto durch Frankreich, Spanien und Portugal gereist. Die Reise hat mich stark geprägt und mir gezeigt, dass man, wenn man offen durch die Welt geht überall herzensgute Menschen trifft, von denen man viel lernen  und mit denen man viel Lachen kann.

 

In Coimbra, einer portugiesischen Studentenstadt, haben wir portugiesische und brasilianische Student*innen kennengelernt. Mit den Student*innen konnten wir Vorurteile abbauen und es entstand ein Raum der Diskussion.

Natürlich ist auf der Reise nicht alles planmäßig gelaufen, so hat uns eins unserer Reiseziele - die Stadt Bilbao -  überhaupt nicht gefallen, doch durch die Menschen, die wir dort kennenlernen durften, bleibt uns Bilbao schön in Erinnerung. Wir haben auf der Reise Menschen aus vier verschiedenen Kontinenten getroffen, alle mit unterschiedlichen Geschichten und Erfahrungen. Die Tatsache, dass wir gerade in dem Moment an diesem Ort zusammen sind, hat uns mit allen verbunden und gezeigt, dass Freundschaften nicht über Ländergrenzen enden.

 

Europa bedeutet für mich Freiheit und ich sehe es in meiner Pflicht diese zu nutzen, sei es die Reisefreiheit oder vor allem auch durch die Wahlfreiheit, deshalb gehe ich am 26.05 wählen, um mit meiner Stimme die Zukunft zu formen!

- Katharina Seeger